Old-Style Earl-Grey

Ein "Close Up" vom Old Style Earl-Grey!
Ein "Close Up" vom Old Style Earl-Grey!

TeeGschwendner liebt Earl-Grey und Earl-Grey liebt TeeGschwendner! Das ist ja nun hinlänglich bekannt und TeeGschwendner besitzt ja nicht von ungefähr eine der besten Earl-Grey-Kollektionen Deutschlands. Nein, eigentlich sogar weltweit! Denn der „Earl-Grey 69“ (Auch bekannt als der Klassiker unter den Earl-Greys) hat ja nun schon einige male die „Teeweltmeisterschaft“ in Las-Vegas gewonnen.Da verwundert es nicht, dass TeeGschwendner mit einer neuen (alten) Earl-Grey-Spezialität aufwartet, die es in sich hat. Tatsächlich hat TeeGchwendner eine seiner streng geheimen Rezepturen mal wieder neu gemischt und bietet so eine 30 Jahre alte „Earl-Grey-Spezialität“ im Trend-Sortiment (!) an. Und diesen Tee muss man einfach mal probieren. Bei diesem Earl-Grey hat man als Basis-Tee einen kräftigen „Lapsang Souchong“ gewählt, dieser gehört zu den chinesischen „Rauchtees“. Dieser schwarzen Blatt-Tee wird im Rauch geeigneter Hölzer delikat veredelt. Zusätzlich wurde natürlich noch das edle Bergamotte Öl hinzugemischt und heraus kommt einer der interessantesten Earl-Greys, die der Autor dieser Zeilen je verkostet hat.

Der "Old-Style-Earl-Grey"
Der „Old-Style-Earl-Grey“

Aber Vorsicht, dieser Tee ist eine Diva! Sollte er bei der Zubereitung wenig Aufmerksamkeit bekommen, bestraft er das sofort mit einem eher durchschnittlichen Geschmack. Also bei der Zubereitung unbedingt auf Dosierung und Ziehzeit achten!

 

Schlagwörter: ,