Documenta-Becher eingetroffen!

Vorder- und Rückseite des neuen Documenta-Bechers

Es har sich schon was von einer kleinen Serie! Pünktlich zu jeder Documenta gibt es einen neuen „TeeGschwendner-Städtebecher“. Dieses Jahr wurde er sogar von einer TeeGschwendner-Mitarbeiterin gestaltet:Frau Freya Chakour:  Frau Chakour ist Studentin in Kassel und studiert „Bildende Kunst“ im letzten Semester. Also  eine kompetente  Mitarbeiterin,  um sich so eines Projektes wie dem „TeeGchwendner-Documenta-Becher“ anzunehmen. Frau Chakour hat es geschafft innerhalb des Dekors 2 Protagonisten der Kasseler Geschichte Stilvoll einzubetten: Den Kasseler Herkules und die Gebrüder Grimm! Die Bilder sind umringt von viel Wald, charakteristisch für das Nordhessische Umland! Die Form des Bechers ist wie gemacht für die köstlichen TeeGschwendner-Teesorten. Aus dünnem Porzellan mit einer feinen „Trinklippe“, so kann man die feinen Aromen noch intensiver genießen. Wie empfehlen den Teebecher für das „kleine Geschenk“, vielleicht sogar als Arrangement mit dem „Grimms-Märchentee“ aus Kassel!